Zeiss Primo Star Mikroskop – Alles Wissenswerte

Zeiss Primo Star – Kurzportrait der Firma Zeiss (Carl-Zeiss-Stiftung)

Zeiss Primo StarDie Firma Zeiss gehört zur Branche der feinmechanisch-optischen Industrie mit heutigem Firmensitz in Oberkochem und mehreren Niederlassungen in und außerhalb Europas. Die Gründung erfolgte 1846 durch den Mechaniker-Meister Carl Zeiss in der Neugasse 7 in Jena. Ende 1847 wurden die ersten einfachen Mikroskope in der eigenen Werkstatt gefertigt.

Der mittlerweile zum Universitätsmechanikus ernannte Carl Zeiss war mit seinen Mikroskopen jedoch nicht zufrieden. Nach erfolglosen Forschungen arbeitete er deshalb ab 1866 mit dem Physikprofessor der Universität Jena, Ernst Abbe zusammen. Nach jahrelanger Forschungsarbeit gelang es eine Theorie der Mikroskop-Optik aufzustellen.

Damit wurde es möglich, Mikroskope mit vorberechneten Eigenschaften zu produzieren. Diese bahnbrechende Entwicklung war der Grundstein für eine beispiellose Firmenentwicklung bis in die heutige Zeit hinein. Als Carl Zeiss 1888 verstarb hinterließ er ein Unternehmen das bereits auf 327 Beschäftigte angewachsen war.

Anfang des zwanzigsten Jahrhunderts hat Prof. Köhler das Standard-Beleuchtungsverfahren entwickelt. Die Gründung der heutigen Carl-Zeiss-Stiftung erfolgte im Jahre 1889. Die Stiftungsverwaltung bilden die Wissenschaftsminister der Länder Baden-Württemberg sowie Thüringen. Heute sind in die Stiftung 9 Tochterunternehmen integriert in denen 6 verschiedene Produkte hergestellt werden.

Mit dem Hause Zeiss und der Firmenentwicklung sind bis in die Gegenwart viele Begriffe aus der Mikroskopie verbunden. Noch heute spricht man in Fachkreisen und darüber hinaus zum Beispiel von der Köhlerschen Beleuchtung. Auf die Gegenwart bezogen ist das heutige Zeiss Primo Star Mikroskop vom Grundsatz her ein Durchlichtmikroskop inkl. Halogen und LED-Beleuchtung.

Wodurch zeichnet sich der Zeiss Primo Star aus?

Primo Star HD Durchlichtmikroskop mit integrierter KameraDieses Zeiss Primo Star Mikoskop unterscheidet sich in vier wesentlichen Merkmalen von den anderen Primo Star Mikroskopen der Firma Zeiss. Dank der integrierten 5 Megapixel HD Kamera kann das Livebild am PC mit ZeissZen bzw. Zeiss Axiovision über den USB-Port angesehen und selbstverständlich auch verarbeitet werden.

Auch eine Betrachtung der Livebilder direkt am Bildschirm oder Monitor ist über HDMI möglich. Die Aufnahmen mit dem Zeiss Primo Star können auf einer SD- und SDHC-Karte gespeichert werden.

Praktisch ist bei dem Zeiss Primo Star Mikroskop auch die Möglichkeit die Livebilder an einem iPad mit Zeiss Labscope betrachten und verarbeiten zu können.

Die technischen Kameradaten des Zeiss Primo Star Mikroskops

  • Die Spezifikation des Kamerasensors wird mit Micron MT9P031 und 5 Megapixel sowie color und CMOS angegeben.
  • Die Anzahl der Pixel beträgt 2.560 (H) x 1.920 (V)= 5,0 Megapixel.
  • Die Pixelgröße beträgt 2,2 µm x 2,2 µm Sensorgröße: 5,7 x 4,28 mm, entspricht 1/2,5″ (Diagonale 7,1 mm).
  • Die Live Bildwiederholungsrate ist abhängig von der vorliegenden Hard- und Softwarekonfiguration des Zeiss Primo Star Mikroskops.
  • Die H x V Bildrate beträgt 800 x 600 20. Die Live Bildwiederholungsrate standalone erfolgt über DVI-D (HDMI).
  • Die H x V Bildrate lautet: 1280 x 720 60 1920 x 1080 30 Digitalisierung: 3 x 8 bit/Pixel.
  • Die Integrationszeit liegt bei 20 µs bis 2 s.
  • Folgende Schnittstellen bietet das Zeiss Primo Star Mikroskop: 1x SD-Karteneinschub, 1x USB 2.0 mit integriertem Anschlusskabel, 1x DVI-HD (HDMI) und 1x Ethernet RJ45 100 Mbit sowie 1x IR.
  • Der Sensorspektralbereich liegt bei ca. 400-700 nm.
  • Ein IR-Filter Auslesemodus progressiv ist integriert.
  • Das Zeiss Primo Star Mikroskop hat eine Zulassung für CE und FCC Class B.
  • Die Umgebungsbedingungen nach RoHS betragen +5 bis + 45 Grad Celsius.
  • Die maximale relative und nicht kondensierende Luftfeuchtigkeit liegt bei 80% und freier Luftzirkulation.
  • Der Netzanschluss erfolgt für das Zeiss Primo Star Mikroskop über ein externes Netzteil (USB 2.0 5V/1A 100…240VAC/50…60Hz) mit länderspezifischen Adaptern.
  • Die Initialisierung und Bereitschaft zur Aufnahme wird über eine LED-Anzeige mit grün angezeigt.
  • Eine Aufnahme wird grün blinkend signalisiert. Liegt ein Fehler vor blinkt die LED-Anzeige rot und bei fehlender Aufnahmebereitschaft leuchtet die Anzeige konstant rot.
  • Ein Karteneinschub für SD- und SDHC-Karten sorgt für ausreichend Speicherkapazität.
  • Die Bedienknöpfe des Zeiss Primo Star umfassen die Bild-/Videoerfassung, den Weißabgleich sowie Kontrast und Helligkeit.

Technisches Zubehör für das Zeiss Primo Star Mikroskop

  • Strichkreuzmikrometer 10:100, d=23 mm, für Primo
  • Okularzeiger für Okulare foc. für Prim
  • Durchlichtbeleuchtung mit LED für Primo Star
  • Phasenkontrastschieber für Primo Star
  • Schieber PH2 für Primo Star
  • Schieber Dunkelfeld 0,40-0,65
  • Objektiv LD Plan-Achromat 20x/0,3 Ph2
  • Objektiv LD Plan-Achromat 40x/0,5 Ph2
  • Objektiv LD Plan-Achromat 40x/0,65 Ph2
  • Objektiv LD Plan-Achromat 20x/0,45 Ph2
  • Objektiv Plan-Achromat 100x/0,8 trocken
  • Objektiv Plan-Achromat4x/0,10 Ph0
  • Objektmikrometer für Durchlicht 5 + 100/100yd=0,16mm
  • Zeiss iPad App Labscope
  • Zeiss ZEN 2 starter Mikroskopiesoftware

Die Konfiguration des Zeiss Primo Star Mikroskops

Primo Star HD Durchlichtmikroskop mit integrierter KameraEin Stativ Full-Köhler sowie eine Halogen-Beleuchtung mit 6V 300W inkl. Warmlicht LED-3200K gehört zum Mikroskop. Der 4-fach Objektivrevolver ist nach hinten geneigt. Der Kreuztisch des Zeiss Primo Star Mikroskops hat die Abmessungen 75×30 cm mit Trieb rechts sowie Objekthalter mit Federgabel links. Ein Tubus 30°/20 mit interner HD IP Kamera 5 MP gehört wie beschrieben zur Ausstattung.

Dazu 2x Okularen 10x/20 Br. foc, ein objektiver Plan-Achromat 4x, 10x, 40x und 100x Oil sowie ein Kondensor 0,9/ 1,25. Desweiteren gehören zum Zeiss Primo Star der Öler mit 5ml Immersionsöl, ein Farbfiltersatz mit den Farben blau, grün, gelb sowie die Halogenlampe 6V 30W (als Ersatz).

Die wichtigsten Details des Zeiss Primo Star

Dieses Zeiss Primo Star Mikroskop bietet vier wesentliche Merkmale. Dazu gehört die integrierte 5 Megapixel HD Kamera. Mit ihr kann das Livebild am PC mit ZeissZen bzw. Zeiss Axiovision über den USB-Port angesehen und verarbeitet werden.

Livebilder können Sie direkt am Bildschirm oder Monitor über HDMI ansehen. Außerdem können mit dem Zeiss Primo Star die Aufnahmen auf einer SD- und SDHC-Karte gespeichert werden.
Geschätzt wird auch die Möglichkeit die Livebilder an einem iPad mit Zeiss Labscope betrachten und verarbeiten zu können.

Das Fazit zum Zeiss Primo Star

Das Zeiss Primo Star Mikroskop gehört in den semiprofessionellen Einsteigerbereich. Auch unter Berücksichtigung des umfangreichen Zubehörs ist es einem breiten Einsatzbereich zuzuordnen. Die Hochwertigkeit des Zeiss Primo Star wird unterstrichen durch die hochauflösende 5 Megapixel HD Kamera und der Möglichkeit mittels ZeisZen oder Zeiss Axivision das Livebild am Monitor sowie am Bildschirm zu betrachten.

Dass mit dem Zeiss Primo Star Mikroskop alle Aufnahmen auf einer SD- und SDHC-Karte gespeichert werden können ist von großem Nutzen. Für die mobile Nutzung schätzen viele die Möglichkeit über Ihr iPad Dank Zeiss Labscope die Bilder anzusehen und zu verarbeiten. Dieses Zeiss Primo Star Mikroskop wird mit Recht von professionellen und erfahrenen Anwendern gerne gekauft und weiterempfohlen.

► Zurück zur Startseite: Mikroskop kaufen

Ebenfalls interessant

Mikroskop kaufen

Mikroskop Objektiv – Wissenswertes

Vorstellung verschiedener Mikroskop Objektive Was ist ein Mikroskop Objektiv? Ein Mikroskop Objektiv ist einfach gesagt, …